TFCC Läsion-Behandlung in Berlin-Zehlendorf

Diagnose, Beratung, Therapie und OP durch erfahrene Handspezialisten

Unsere erfahrenen Handspezialisten führen sämtliche Behandlungen und Operationen an Händen, Handgelenk und Ellenbogen durch. Dazu zählt auch die Therapie einer TFCC-Läsion. TFCC ist die englische Abkürzung für tendo-fibro-kartilaginärer Komplex und Läsion, der medizinische Begriff für eine Verletzung.

Natürlich nehmen wir eine ausführliche Diagnostik vor und beraten und betreuen Sie umfassend. Sollte ein chirurgischer Eingriff nötig sein, kann die OP ambulant in unserer Praxis in Berlin-Zehlendorf erfolgen.
Jetzt Termin vereinbaren

Wichtige Informationen zur TFCC-Läsion

Was der TFCC ist

Im ellenseitigen Handgelenk befindet sich eine besondere Gelenkstruktur: eine Knorpelscheibe, die gemeinsam mit ihren Bandverbindungen als tendo-fibro-kartilaginärer Komplex (engl. TFCC) bezeichnet wird. Damit beschreibt man die Beschaffenheit der Struktur, die aus einer Sehnenführung, komplexen Bandstrukturen und der Knorpelscheibe im Inneren des Handgelenkes besteht.

Die Funktion des TFCC

Seine Funktion besteht in der Stabilisation des Unterarm-Drehgelenkes am Handgelenk, das uns das Aufhalten der Hand (Supination) und die Umwendung des Unterarmes zum Ergreifen von Gegenständen (Pronation) ermöglicht.

Ursachen einer TFCC-Verletzung

Durch Stürze auf das ausgestreckte Handgelenk kann es zu Abrissen der Bänder und der Knorpelscheibe des TFCC kommen. Zudem können eine Einklemmung und Abnutzung Schäden und Beschwerden hervorrufen.

Diagnose einer TFCC-Verletzung

Spezielle handchirurgische Untersuchungstechniken lenken den Verdacht auf die anfänglich häufig schwer einzuordnenden Beschwerden der TFCC-Strukturen. Neben dem MRT ist die Arthroskopie zur Untersuchung eines TFCC-Schadens geeignet – im Röntgenbild kann ggf. eine Fehlstellung auffallen, die auf eine TFCC-Läsion hinweist.

Therapie und Heilungsdauer

Die Heilungsverläufe sind oft langwierig und erfordern Geduld und Toleranz von Patient und Behandler. Wenn eine Operation aufgrund einer akuten Instabilität nach einem Unfall nötig ist, kann sich die Nachbehandlung über mehrere Monate strecken.

In vielen Fällen ist aber eine konservative Therapie mit vorübergehender Schienung und Schonung ausreichend. Bei Versagen konservativer Therapie ist eine Arthroskopie mit Bandnaht, Glättung des Knorpels oder sogar einer Verkürzung des Ellenknochens notwendig, um das Gelenk zu entlasten.

Kontakt & Termin

Wenn Sie unter Schmerzen oder einem Nervenengpasssyndrom an den Händen leiden, stehen Ihnen unsere erfahrenen Handspezialisten gerne mit Expertise und Empathie zur Seite.

Reservieren Sie dazu am besten jetzt über den Online-Terminkalender einen Termin für die Sprechstunde in unserer Praxis in der Martin-Buber-Str. 12 in Zehlendorf.
Jetzt Termin vereinbaren

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
8 – 12 & 14 – 18 Uhr

nach Vereinbarung

Unfallbehandlung

Montag bis Freitag
8 – 18 Uhr

nach Kapazität

Check-In Neupatienten & Unfallaufnahme

curadocs Check-in

Sind Sie Neupatient oder hatten einen Unfall? Dann füllen Sie die notwendigen Dokumente und Fragen bitte vorab bequem online aus. Dann können wir bei Ihrem Termin schneller mit der eigentlichen Behandlung beginnen. Vielen Dank!

Neupatient Unfallaufnahme

Standort

curadocs Standort Karte

Standort Pincuradocs

Martin-Buber-Str. 12
14163 Berlin (Zehlendorf)

S-Bhf. Zehlendorf (S1)
Bus: X10, X11, 101, 112, 115, 118, M48, 285, 623

Öffentliches Parken: über
Martin-Buber-Straße

Route mit Google Maps planen Kontakt & Anfahrt drucken

Wir versorgen Patienten aus Berlin und Umgebung, vor allem aus den Bezirken Zehlendorf, Steglitz, Teltow, Ludwigsfelde, Großbeeren und Kleinmachnow.